World Library  


Add to Book Shelf
Flag as Inappropriate
Email this Book

Vor Verschlossenen Türen : Wie Neu Sind Die Tore Und Mauern in Lateinamerikanischen Städten? : Volume 57, Issue 4 (30/11/-0001)

By Borsdorf, A.

Click here to view

Book Id: WPLBN0004008483
Format Type: PDF Article :
File Size: Pages 7
Reproduction Date: 2015

Title: Vor Verschlossenen Türen : Wie Neu Sind Die Tore Und Mauern in Lateinamerikanischen Städten? : Volume 57, Issue 4 (30/11/-0001)  
Author: Borsdorf, A.
Volume: Vol. 57, Issue 4
Language: English
Subject: Science, Geographica, Helvetica
Collections: Periodicals: Journal and Magazine Collection, Copernicus GmbH
Historic
Publication Date:
-0001
Publisher: Copernicus Gmbh, Göttingen, Germany
Member Page: Copernicus Publications

Citation

APA MLA Chicago

Borsdorf, A. (-0001). Vor Verschlossenen Türen : Wie Neu Sind Die Tore Und Mauern in Lateinamerikanischen Städten? : Volume 57, Issue 4 (30/11/-0001). Retrieved from http://worldlibrary.net/


Description
Description: Institut für Geographie, Universität Innsbruck. Innrain 52, A-6020 Innsbruck; Institut für Stadt- und Regionalforschung. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Postgasse 7/4/2, A-lOlOWien, Austria. Die Städte Lateinamerikas haben in den letzten Dekaden ein neues Gesicht bekommen. Darin stechen die ungewohnten Mauern und Zäune, mit denen Straßen abgesperrt werden und hinter denen sich kleinere oder größere Wohnkomplexe verbergen, in besonderer Weise hervor. Manche Autoren halten diese abgeriegelten Bezirke für eine Kopie nordamerikanischer gated communities, andere bewerten die neuen Mauern als Rückfall in das Mittelalter.

Diesen Auffassungen muss entgegengehalten werden, dass die Tendenz zur Abschottung in lateinamerikanischen Städten eine lange Tradition hat. Bereits die frühen Patio-Häuser bedeuteten eine radikale Zäsur zum öffentlichen Raum, dem sie sich nur mit einer geschlossenen Mauer und nur wenigen kleinen Gebäudeöffnungen zeigten. Andere Beispiele verdeutlichen, dass auch in der traditionellen Stadt ganze Wohnkomplexe abgeriegelt wurden, so etwa auch die Gängeviertel vom conventillo-Typ, die bis in die 1950er Jahre angelegt wurden.

Die lateinamerikanischen barrios cerrados haben demnach durchaus auch autochthone Wurzeln, wenngleich die ökonomische Transformation und Globalisierung weitere wichtige Ursachen für das Aufkommen dieser neuen Wohn- und Lebensform darstellen.


Summary
Vor verschlossenen Türen : wie neu sind die Tore und Mauern in lateinamerikanischen Städten?

 

Click To View

Additional Books


  • Étude Ethnographique De L'Itombwe (Distr... (by )
  • Frostbodenformen in Ehemals Nicht Vergle... (by )
  • Mitteilungen Der Eidg. Landestopographie... (by )
  • Tourismus Und Richtplanung Am Beispiel D... (by )
  • Der Raumwirtschaftliche Ansatz in Der Ge... (by )
  • Permafrost in Der Oberen Subnivalen Stuf... (by )
  • Verkehrsprobleme Kolumbiens : Volume 4, ... (by )
  • Der Film Im Geographieunterricht : Volum... (by )
  • (Im)Mobile Geographies : Volume 68, Issu... (by )
  • Ollon-villars : Évolution D'Une Commune ... (by )
  • Zur Bodenentwicklung Auf Moränen in Den ... (by )
  • Wandlungen Der Japanischen Verkehrsstruk... (by )
Scroll Left
Scroll Right

 



Copyright © World Library Foundation. All rights reserved. eBooks from World Library are sponsored by the World Library Foundation,
a 501c(4) Member's Support Non-Profit Organization, and is NOT affiliated with any governmental agency or department.