World Library  


Add to Book Shelf
Flag as Inappropriate
Email this Book

Städte Als Innovationszentren Für Eine Neubesinnung Ethnischer Minderheiten : Das Beispiel Der Kärntner Slowenen (Österreich) : Volume 56, Issue 4 (30/11/-0001)

By Steinicke, E.

Click here to view

Book Id: WPLBN0004008460
Format Type: PDF Article :
File Size: Pages 12
Reproduction Date: 2015

Title: Städte Als Innovationszentren Für Eine Neubesinnung Ethnischer Minderheiten : Das Beispiel Der Kärntner Slowenen (Österreich) : Volume 56, Issue 4 (30/11/-0001)  
Author: Steinicke, E.
Volume: Vol. 56, Issue 4
Language: English
Subject: Science, Geographica, Helvetica
Collections: Periodicals: Journal and Magazine Collection (Contemporary), Copernicus GmbH
Historic
Publication Date:
-0001
Publisher: Copernicus Gmbh, Göttingen, Germany
Member Page: Copernicus Publications

Citation

APA MLA Chicago

Steinicke, E. (-0001). Städte Als Innovationszentren Für Eine Neubesinnung Ethnischer Minderheiten : Das Beispiel Der Kärntner Slowenen (Österreich) : Volume 56, Issue 4 (30/11/-0001). Retrieved from http://worldlibrary.net/


Description
Description: Institut für Geographie, Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck, Austria. Vorliegende Studie geht von der These aus. dass urbane Räume in der postindustriellen Phase günstige Handlungsstrukturen bieten, um den Erhalt autochthoner ethnolinguistischer Minderheiten zu fördern. Das Beispiel der slowenischen Minderheit in Kärnten soll diese Annahme veranschaulichen und erklären. Die Zensusergebnisse von 1991 weisen in Südkärnlen erstmals auf eine Abschwächung des Assimilationsprozesses hin. Besonders auffallend ist der zahlenmäßige Anstieg der slowenischsprachigen Kärntner in den Stadtregionen von Klagenfurt und Villach. Als Grund dafür wird eine ethnische Rückbesinnung gesehen, die unmittelbar mit der Standortwahl der kulturellen Einrichtungen für die Minderheit zusammenhängt. Nach der Logik der zentralörtlichen Hierarchie bietet sich dafür der urbane Raum an. Hervorzuheben ist dabei das Slowenische Gymnasium in Klagenfurt, dessen Absolventen heute die führende Rolle der Minderheit in Südkärnten übernommen haben. Sie bilden die Akteure, welche die Innovation der ethnischen Rückbesinnung auch in die Peripherie tragen. Diese Entwicklung ist durchaus auch auf andere Räume übertragbar – vorausgesetzt es besteht ein Minderheitenschutz. Städte in Minderheitengebieten werden dadurch zu Schaltstellen für die Pflege und Bewahrung der Minderheitenkullur. Unterstützung erfährt diese Tendenz durch eine neue Sichtweise des Regionalen. Immer mehr werden kulturelle Singularitäten, wie die Ethnodiversität. als Bereicherung im Wettbewerb der Regionen gesehen.

Summary
Städte als Innovationszentren für eine Neubesinnung ethnischer Minderheiten : das Beispiel der Kärntner Slowenen (Österreich)

 

Click To View

Additional Books


  • La Participation Au Service De La Régula... (by )
  • Modellierung Von Bodentypen Und Bodeneig... (by )
  • Genève Et Le Mont-blanc : Commentaire D'... (by )
  • Die Spätglazialen Sowie Die Frühpostglaz... (by )
  • Die Landschaft Der Talayots : Volume 16,... (by )
  • Die Vier Konferenzen Der Europarates Zur... (by )
  • Vom Verhindernden Zum Gestaltenden Umwel... (by )
  • Nonsorted Circles : Ein Vergleich Zwisch... (by )
  • Gasbocca Im Zentralkrater Des Aetna : Vo... (by )
  • Leitbild Geographie Schweiz : Volume 43,... (by )
  • Aspekte Der Brachlandentwicklung Im Schw... (by )
  • Entwicklungsländer Im Sahel : Volume 51,... (by )
Scroll Left
Scroll Right

 



Copyright © World Library Foundation. All rights reserved. eBooks from World Library are sponsored by the World Library Foundation,
a 501c(4) Member's Support Non-Profit Organization, and is NOT affiliated with any governmental agency or department.